2019 fand erstmals ein zweiter Leo-Corso, im September am Saisonende, als Benefizveranstaltung statt. Der Chef von Piaggio-Deutschland, Angelo Mazzone, spendete eine neue Vespa für eine Benefiz-Tombola. Der Erlös ging an die Stiftung der Kinderklinik Schwabing. So rollte am Italienerwochenende auf der Wiesn der Vespa-Corso über die Leopoldstraße und machte halt vor der Klinik, um die Kinder zu grüßen, das Benefiz-Bild des Corsos, das die Medizinstudentin Madalina Hostiuc gemalt hat, zu überreichen und eine namhafte Geldsumme anzukündigen. 4750.- € wurden anderntags an die Stiftung gespendet. (29.09.2019)